News


Ceebo erweitert Produktpalette um Hörbuch-Medien

von Jessica Pfau

Unsere eBook-Download-Plattform ceebo hat im vergangenen Jahr die Kooperation mit dem Digitalvertriebsunternehmen Bookwire um ein digitales Barsortiment an Hörspielen erweitert. Seitdem liefert Bookwire exklusiv digitale Hörbuch-Downloads und weitere Hörmedien-Inhalte an ceebo.

Mehr als 20.000 lieferbare Titel können entweder in den eigenen individuellen White-Label-Shop oder in die direkt an ceebo angeschlossene Schnittstelle eingebunden werden.

Somit können nicht nur reine Shop-Anbieter ins Hörbuch-Download-Geschäft einsteigen, sondern auch die Verlage kostengünstig einen eigenen Download-Shop betreiben, um (bei Bedarf) direkt mit den Hörern Ihrer Inhalte ins Geschäft zu kommen.

Bei Fragen zu Hörbüchern und eBooks erreichen Sie das ceebo-Team unter ebook@media-control.de oder unter +49-7221-309-709.


Ausbau der eBook-Shop Services für Händler und Verlage durch ceebo

von Stefanie Kühs

Neben der kontinuierlichen Vergrößerung des eBook-Sortiments – jüngst durch die Anbindung von ciando, Random House UK und Suhrkamp – unterstützt die eBook-Download-Plattform ceebo ihre Kunden auch immer stärker in Marketingaktivitäten und bietet fortlaufend neue Funktionen an, wie etwa die hinzu buchbare englische Shopoberfläche mit Sprachumschaltfunktion.

Außerdem können sich die an ceebo angebundenen Nutzer seit Beginn des neuen Jahres über ein besonderes Extra freuen. Händler und Neukunden werden ab sofort mit den integrierten Top 10 eBook-Trend-Charts unterstützt. Die Top 10 Trends in Belletristik und Sachbuch werden wöchentlich durch media control GmbH & Co.KG ermittelt und in den eBook-Shops zur Verfügung gestellt. Zudem gewinnen temporäre Preisreduktionen im eBook-Geschäft immer mehr an Bedeutung. Diese werden von nun an in einer eigenen Kategorie hervorgehoben, sodass Sonderaktionen von den Endkunden schneller wahrgenommen und genutzt werden können.

Speziell für Verlagsshops bietet ceebo neue Zusatzfunktionen innerhalb des Marketingmoduls an und ermöglicht die Generierung von Downloadcodes, die beispielsweise in Print-/eBook-Bundles integriert werden können. Darüber hinaus können eingeschränkte Zeiträume festgelegt werden, in denen die Codes einlösbar sind und alle Downloadcodes können mit einem Zuzahlungsbetrag versehen werden. Dafür legt der Verlag fest, ob und wie viel beim Bundle für die eBook-Code-Einlösung bezahlt werden muss. Auch die Erstellung direkt downloadbarer URLs ist möglich, die dann ohne Registrierung nutzbar sind.

„Mit dem wachsenden Leistungsumfang signalisiert ceebo den angebundenen Partnern weiterhin große Unterstützung, ohne die Neutralität der Plattform in Frage zu stellen, was auch die zunehmende Zahl neuer Interessenten nach wie vor überzeugt“ so Stefanie Kühs, Produktmanagerin bei media control GmbH & Co.KG.

Weitere Informationen zu ceebo erhalten Sie unter ebook@media-control.de oder unter +49-7221-309-709.


eBook-Plattform ceebo lanciert neues Kampagnenmodul für Verlage

von Uwe Herrmann

ceebo-Verlagskunden können in ihre gedruckten Bücher ab sofort eBook-Downloadcodes integrieren. Damit unterstützt media control die weitere Einbindung des stationären Buchhandels in den digitalen Markt.

Ab sofort liefert media control eine weitere eBook-Lösung zur Unterstützung des stationären Buchhandels. Verlage, die einen Shop der Download-Plattform ceebo nutzen, können seit Kurzem auf ein neu entwickeltes Kampagnenmodul zurückgreifen. Dieses ermöglicht die Generierung beliebig vieler Gutschein- und Downloadcodes zu den eigenen eBook-Titeln. Die Downloadcodes können z.B. in die Neuauflagen gedruckter Bücher integriert werden und bieten einen Mehrwert für den Kunden im stationären Handel. Nach dem Kauf kann er je nach Belieben entscheiden, ob er sein Buch in gedruckter Form oder als eBook lesen möchte.

Die Downloadcodes eignen sich ebenfalls zum Versand von  Lese- und Rezensionsexemplaren sowie zum Einsatz in anderen Geschäftsbereichen: Reisebüros etwa können ihre Reiseführer dank der Downloadcodes auch attraktiv für Nutzer von E-Book-Readern, Tablets & Co machen und ihren Kunden beide Varianten, print und digital, anbieten.